Weimarer Cranach-Altar neu restauriert

Pünktlich zum Reformationstag am 31. Oktober wird der Weimarer Cranach-Altar nach aufwendiger Sanierung wieder als Gesamtwerk in der Herderkirche zu sehen sein.

Weimarer Cranach-Altar neu restauriert
Martin Schutt Weimarer Cranach-Altar neu restauriert

Neben der Restaurierung der Altarteile von 1555 sei die im Zweiten Weltkrieg verlorengegangene Inschriftentafel neu geschaffen worden, sagte am Dienstag der Superintendent des Weimarer Kirchenkreises, Heinrich Herbst.

Der Cranach-Altar wurde seit Juli mit einem Kostenaufwand von 53 000 Euro restauriert. Das Ergebnis können auch TV-Zuschauer sehen: Die ARD überträgt am Freitag den Gottesdienst zum Reformationstag aus der Herderkirche, die auch Stadtkirche St. Peter und Paul heißt.