Weise will künftig Tricksereien bei Jobvermittlungen verhindern

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, will künftig mit verbesserten Steuerinstrumenten Tricksereien bei Jobvermittlungen in den Arbeitsagenturen verhindern.

Weise will künftig Tricksereien bei Jobvermittlungen verhindern
Daniel Karmann Weise will künftig Tricksereien bei Jobvermittlungen verhindern

Mit den Agenturchefs würden weiterhin Ziele ausgehandelt, wie viel Jobsucher sie im laufenden Jahren in den Arbeitsmarkt bringen wollen und sollten. Erstmals für das Jahr 2014 müssten die Agenturchefs aber darüber hinaus erläutern, wie sie dieses Vermittlungsziel in ihrer Region konkret erreichen wollten, sagte Weise der Nachrichtenagentur dpa in Nürnberg.

Die Bundesagentur reagiert damit auf im Sommer 2013 bekanntgewordene Vorwürfe des Bundesrechnungshofs. Dieser hatte der Bundesagentur bei der Vermittlung von Arbeitslosen «Fehlsteuerungen» und «Manipulationen» vorgehalten.