Weiter Bangen um Schumacher: Klinik will wieder informieren

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat die zweite Nacht in der Universitätsklinik von Grenoble zwischen Leben und Tod verbracht. Für den Mittag haben die behandelnden Ärzte neue Informationen zu Verletzungen und Zustand des 44-Jährigen angekündigt. Vor dem Krankenhaus warten weiterhin Fans und internationale Medienvertreter. Gestern hatten die Ärzte in der französischen Stadt berichtet, der 44 Jahre alte Schumacher sei in ein künstliches Koma versetzt worden. Die Situation sei weiterhin außerordentlich ernst.