Weiter Katastrophenalarm an der Elbe - Wasser höher als 2002

Trotz sinkender Pegelstände bleibt der Katastrophenalarm am schleswig-holsteinischen Abschnitt der Elbe vorerst bestehen. Der Wasserstand beträgt in Lauenburg aktuell 8,81 Meter. Das sei immer noch elf Zentimeter mehr als beim Jahrhunderthochwasser 2002, sagt Behördensprecher Karsten Steffen. Viele Keller stehen noch unter Wasser. Deshalb bleibt der Strom abgeschaltet. Die zurückgekehrten Bewohner müssen sich über Nachbarn oder Trafos mit Elektrizität versorgen.