Weiter Regen und Gewitter - aber Sommer in Sicht

Nach anhaltenden Regenfällen über weiten Teilen Deutschlands rückt der Sommer nun näher. Zuvor aber gibt es noch ein regnerisches Wochenende, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Weiter Regen und Gewitter - aber Sommer in Sicht
Thomas Warnack Weiter Regen und Gewitter - aber Sommer in Sicht

Es werde «weiterhin kräftig prasseln», erklärte Meteorologe Robert Hausen vom DWD. «Zur neuen Woche wagt sich der Sommer dann langsam aus der Deckung.»

Am Samstag sind in weiten Teilen des Landes Schauer und Gewitter vorhergesagt. An einigen Orten könne es auch wieder Starkregen geben. Am Sonntag dürfte es vor allem im Südosten viel regnen, manchmal begleitet von Blitz und Donner. Im Rest des Landes bleibt es trockener und die Sonne dürfte sich immer wieder blicken lassen.

Nach Höchstwerten um die 20 Grad am Sonntag erwartet Hausen am Montag maximale Temperaturen von 24 bis 28 Grad. Ganz trocken allerdings wird es nicht: Es drohten weiter ab und zu Regen und Gewitter.

Grund für den Wandel ist, dass sich ein Azorenhoch über Deutschland schiebt und von der Nordsee trockenere Luft einfließt. Laue Sommernächte sind allerdings erst einmal nicht zu erwarten: Für die Nacht zum Dienstag werden frische 8 bis 13 Grad prognostiziert.