Weiter Streit über Strafen für Angriffe auf Polizisten

Der Streit um härtere Strafen für Angriffe auf Polizisten geht in eine neue Runde. Das Saarland und Hessen wollen auf der Innenministerkonferenz kommende Woche einen neuen Vorschlag vorlegen, der eine Mindeststrafe von sechs Monaten Haft bei Gewalt gegen Polizisten vorsieht. Das sagte der saarländische Ressortchef und IMK-Vorsitzende Klaus Bouillon der Deutschen Presse-Agentur. Bisher sind auch Geldstrafen möglich. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hält das für wirkungslos.