Weitere Giftgas-Inspekteure in Syrien eingetroffen

Zwölf weitere Chemiewaffenkontrolleure sind in Syrien eingetroffen. Die Zahl der Inspekteure in dem Land sei damit auf 27 gestiegen, teilte ein Sprecher der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen in Den Haag mit. Die Experten hätten bislang drei Standorte inspiziert, ergänzte er. Die Inspekteure halten sich seit vergangener Woche in dem Bürgerkriegsland auf. Nach Schätzungen verfügt das Regime von Präsident Baschar al-Assad über rund 1000 Tonnen Chemiewaffen. Mitte 2014 soll das Land chemiewaffenfrei sein.