Weitere Messerattacken in Israel: sechs Verletzte

Die Serie von Messerattacken in Israel und den besetzten Gebieten reißt nicht ab. Erstmals Freitag ein Israeli Araber an. Der 17-Jährige verletzte vier Kommunalarbeiter arabischer Herkunft in der südlichen Stadt Dimona mit einem Messer und einem Schraubenzieher.

Weitere Messerattacken in Israel: sechs Verletzte
Abir Sultan Weitere Messerattacken in Israel: sechs Verletzte

Das berichtete der israelische Rundfunk. Zwei der Opfer erlitten schwere Verletzungen. Der Angreifer wurde festgenommen. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verurteilte den Anschlag scharf.

In der Siedlung Kiriat Arba bei Hebron griff ein Palästinenser einen Polizisten mit einem Messer an. Der Beamte erlitt leichte Verletzungen. Der Attentäter entriss ihm die Waffe und versuchte zu fliehen. Andere Beamte schossen ihn nieder und nahmen in fest. Im Zentrum von Jerusalem verletzte ein Palästinenser einen jüdisch-orthodoxen Jugendlichen mit Messerstichen leicht. Die Polizei nahm den Attentäter fest.  

Am Donnerstag waren in vier separaten Zwischenfällen acht Israelis von Palästinensern mit Stichwaffen verletzt worden. In den letzten anderthalb Wochen waren bei Schuss- und Messerattacken vier Israelis getötet und zahlreiche weitere verletzt worden.