Weitere Unwetter in Genua erwartet - Ausnahmezustand hält an

Nach den heftigen Unwettern mit einem Toten hat sich die Situation im norditalienischen Genua kaum entspannt. «Wir sind noch immer im Alarmzustand», sagte Italiens Zivilschutzchef Franco Gabrielli. Die starken Regenfälle hatten die Nacht über angehalten. Am Morgen war es zwar trocken, es werden aber weitere Regenfälle erwartet. Die höchste Alarmstufe soll noch mindestens bis Mitternacht gelten. Nach starken Unwettern waren gestern Teile Genuas überflutet worden. Die Stadt stürzte ins Chaos. Ein Mann kam ums Leben.