Weitere Unwetter in Italien - Rettungskräfte im Dauereinsatz

In der Toskana ist nach Unwettern mit zwei Toten nach weiteren Opfern gesucht worden - bisher ergebnislos. In der Nacht war neben den Einsatzkräften von Feuerwehr und Zivilschutz auch ein Hubschrauber mit Nachtsichtgerät im Einsatz. Dutzende Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Gestern waren zwei Seniorinnen südlich von Florenz ums Leben gekommen. Wassermassen eines über die Ufer getretenen Flusses hatten das Auto der Schwestern mitgerissen. Heftige Niederschläge kamen auch im Nordosten Italiens runter.