Weitere US-Sanktionen gegen Nordkorea

Die USA haben im Streit um angebliche Hackerangriffe aus Nordkorea neue Sanktionen gegen das Land verhängt. Betroffen sind drei Institutionen und Staatsunternehmen sowie zehn Regierungsvertreter des kommunistischen Staates. Diesen werde künftig der Zugang zum US-Finanzsystem verwehrt, heißt es aus Washington. Die US-Regierung drohte außerdem weitere Strafaktionen an. Die USA werfen Pjöngjang vor, es stehe hinter massiven Hackergriffen gegen das Filmstudio Sony Pictures und Terrordrohungen.