Weiterer Kurssturz an der Wall Street reißt Dax mit hinunter

Der deutsche Aktienmarkt ist im Sog schlechter Werte aus den USA weiter abgerutscht. Nach dem rasanten Kursrutsch an den asiatischen Börsen am Montagmorgen setzte nun die Wall Street ihre Talfahrt vom Freitag fort.

Der Dow Jones startete mit hohen Verlusten von rund 4 Prozent. Zwischenzeitlich ging es sogar um mehr als 6 Prozent abwärts. Der Dax reagierte am Montagnachmittag darauf mit einem Abschlag von zeitweise mehr als 7 Prozent und fiel vorübergehend unter die Marke von 9400 Punkten. Zuletzt büßte er 6,07 Prozent auf 9509,72 Punkte ein.

Der Eurokurs entwickelte sich zugleich in die entgegengesetzte Richtung und sprang zeitweise sogar über die Marke von 1,17 US-Dollar, was besonders Exportwerte belastet. Zuletzt wurde er bei 1,1690 Dollar gehandelt. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,1497 (Freitag: 1,1281) US-Dollar festgesetzt.

Auslöser für den Abwärtssorg war die Sorge um China. Ängste vor einer harten Landung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft und deren Auswirkungen auf die globale Konjunktur gehen um. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Dax deshalb rund 8 Prozent eingebüßt - allerdings insgesamt gesehen. Börsianer sprachen vom «Dax im freien Fall», auch wenn zahlreiche Marktexperten von einer Übertreibung sprechen, da das negative Bild nicht entsprechend von Fakten untermauert sei.