Weiterer Verdächtiger im Mordfall Nemzow im Nordkaukasus festgenommen

Bei den Ermittlungen zum Mord am Kremlkritiker Boris Nemzow ist ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Das haben die Behörden der Nordkaukasusrepublik Inguschetien bekanntgegeben. Damit steigt die Zahl der Festnahmen auf drei. Die Brüder Ansor und Schagid G. hätten länger in Moskau gelebt, der dritte Verdächtige, Saur D., sei einige Zeit in Tschetschenien gewesen, meldete die Agentur Interfax. Der russische Nordkaukasus ist islamisch geprägt. Extremisten kämpfen dort mit Anschlägen für ein eigenes Kalifat.