Weiteres Flüchtlingsschiff ohne Besatzung vor Küste Italiens

Auf die Küste Italiens steuert ein weiterer Frachter mit Hunderten Flüchtlingen an Bord ohne Besatzung zu. Die Küstenwache habe einen Rettungseinsatz begonnen, meldete die Nachrichtenagentur Ansa. 400 Menschen sollen an Bord des Schiffes sein. Der unter der Flagge Sierra Leones fahrende Frachter befindt vor der Küste der süditalienischen Provinzhauptstadt Crotone. Erst am Vortag waren fast 800 Bootsflüchtlinge auf einem führerlosem Frachter vor Süditalien nur knapp einer Katastrophe entgangen. Wenn die Einsatzkräfte nicht eingegriffen hätten, wäre der Frachter auf die Küste geprallt.