Welle der Kritik zu Trumps Forderung nach Einreiseverbot für Muslime

Ein Einreiseverbot für alle Muslime: Mit dieser Forderung hat Donald Trump eine Welle der Kritik ausgelöst. Der bei den Republikanern führende Bewerber um die Kandidatur für das Weiße Haus 2016 begründete seine Forderung mit angeblichem Hass von Muslimen auf die USA. Der Unternehmer verbreitete eine Erklärung mit einer Umfrage, in der eine große Zahl befragter Muslime Gewalt gegen Amerikaner in den USA als Teil des globalen Dschihad bejaht habe. Einige Medien bezeichneten die Befragung als zweifelhaft. Selbst Trumps republikanische Mitbewerber lehnten sein Statement ab.