«Welt»: Österreich bietet Mazedonien Soldaten für Grenzschutz an

In der Flüchtlingskrise drängt Österreich das Transitland Mazedonien zu einer möglichst weitgehenden Schließung seiner Grenze. Dazu biete Wien auch die Unterstützung durch eigene Soldaten an, berichtete die «Welt». Österreichs Außenminister Sebastian Kurz sagte der Zeitung: «Ich unterstütze die Überlegungen für eine zivil-militärische Mission an der griechisch-mazedonischen oder serbisch-mazedonischen Grenze. Mazedonien muss als erstes Land nach Griechenland bereit sein, den Zustrom zu stoppen.»