«Welt»: Staatsakt in Hamburg für Helmut Schmidt geplant

Für den gestorbenen Altkanzler Helmut Schmidt soll es nach einem Medienbericht einen Staatsakt in Hamburg geben. Die Veranstaltung solle in zwei bis drei Wochen stattfinden, berichtete die Zeitung «Die Welt» unter Berufung auf nicht genannte Quellen im Rathaus. Neben einer Trauerfeier in der Kirche St. Michaelis sei ein Empfang für geladene Gäste im Rathaus geplant. Heute sei nicht die Zeit, sich zu den konkreten Planungen für die Trauerfeierlichkeiten zu äußern, sagte ein Senatssprecher am Abend zu dem Bericht. Schmidt war am Nachmittag im Alter von 96 Jahren gestorben.