Weltgemeinschaft gibt neun Milliarden für Syriens Kriegsopfer

Die Weltgemeinschaft zahlt für syrische Kriegsopfer über neun Milliarden Euro an Hilfsorganisationen - davon gut die Hälfte kurzfristig. Das teilte der britische Premier David Cameron in London nach der Geberkonferenz mit. Kanzlerin Angela Merkel betonte die «Doppelbotschaft»: Das Londoner Treffen von rund 70 Staaten sende zum einen das Signal, dass 2016 sofort Geld für die wesentlichen Dinge bereitstehe. Zum zweiten biete das Einsammeln von deutlich über neun Milliarden Euro Perspektiven für die nächsten Jahre,