Weltklassetaucherin Moltschanowa im Mittelmeer vermisst

Die russische Weltklassetaucherin Natalia Moltschanowa wird seit mehreren Tagen im Mittelmeer bei der spanischen Ferieninsel Formentera vermisst.

Weltklassetaucherin Moltschanowa im Mittelmeer vermisst
Antropomant Weltklassetaucherin Moltschanowa im Mittelmeer vermisst

Die 53-Jährige war nach Berichten der Lokalpresse am vorigen Sonntag nach einem Tauchvorgang nicht an die Oberfläche zurückgekehrt. Die Suche nach der mehrfachen Weltmeisterin und Weltrekordhalterin blieb ergebnislos.

Es bestehe praktisch keine Aussicht mehr, dass die Taucherin lebend gefunden werde, berichtete die Zeitung «Diario de Mallorca». Bei der Suche wurde auch ein Spezialunternehmen eingeschaltet, das einen Unterwasser-Roboter einsetzte. Wegen der Meerestiefe von 80 bis 100 Meter galt es nach Angaben des Blattes als unmöglich, den Meeresboden von Tauchern absuchen zu lassen.

Moltschanowa gilt als die beste Freitaucherin der Welt. Sie hält nach Angaben des amerikanischen TV-Senders CNN 41 Weltrekorde und hat bei Weltmeisterschaften 23 Goldmedaillen gewonnen.