Weltmeister von 1990 treffen sich in Südtirol

25 Jahre nach dem Triumph in Rom treffen sich die deutschen Weltmeister von 1990 in Südtirol zu einem Wiedersehen. Ein Großteil des damaligen Kaders um Teamchef Franz Beckenbauer haben sich am Kalterer See angekündigt.

Weltmeister von 1990 treffen sich in Südtirol
Wolfgang Eilmes Weltmeister von 1990 treffen sich in Südtirol

Dort hatte sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes 1990 im WM-Trainingslager vorbereitet. Das Drei-Tages-Event beginnt am 7. Juli.

«Wenn du nach einem Vierteljahrhundert noch 17 von 22 Spielern zusammenbringst, ist das ein deutlicher Hinweis auf den wirklich fantastischen Zusammenhalt dieser Mannschaft. Großartig», wurde Ehrenspielführer Beckenbauer auf der Homepage des DFB zitiert.

Neben einem feierlichen Gala-Dinner am 8. Juli, exakt 25 Jahre nach dem 1:0-Finalsieg über Argentinien, stehen ein Freizeitprogramm mit Golf, Tennis und einer Weinverkostung an. «Wir werden wieder in die Gegend und an den Ort zurückkehren, wo in Italien auf unserem fantastischen Weg alles begann», sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, bei der WM 1990 noch Pressechef der deutschen Truppe.

Nicht erscheinen werden unter anderem Jürgen Klinsmann und Berti Vogts, 1990 Stürmer und Co-Trainer. Vogts ist inzwischen Berater von US-Nationaltrainer Klinsmann; beide sind beim Gold Cup im Einsatz. «Schade, dass die beiden absagen mussten», meinte Beckenbauer. «Sonst wären wir noch mehr gewesen.»