Weltpremiere für neuen «Star Wars»-Film

Eine ganz normale Filmpremiere ist das nicht, das wird schnell klar. Roboter wie R2-D2 und weiße «Stormtroopers» mit ihren typischen Blaster-Gewehren ziehen über den 600 Meter langen roten Teppich in Hollywood.

Weltpremiere für neuen «Star Wars»-Film
Jimmy Morriss Weltpremiere für neuen «Star Wars»-Film

Hunderte verkleideter Fans jubeln ihnen zu und anstelle von edlen Roben und schicken Anzügen bestimmen Yoda-Ohren, Prinzessin-Leia-Zöpfe und Obi-Wan Kenobi-Kutten den Dresscode. Bei der seit Monaten mit Spannung erwarteten und mit viel Geld beworbenen Weltpremiere des neuen «Star Wars»-Films am Montagabend in Los Angeles wurden selbst Hollywood-Stars wie Joseph Gordon-Levitt und Sofia Vergara zu Fans.

Im Mittelpunkt des Spektakels der Extraklasse stand aber natürlich die «Star Wars»-Besetzung: Darsteller der Originalfilme aus den 70er und 80er Jahren wie Harrison Ford und Carrie Fisher, die bei «Das Erwachen der Macht» wieder dabei sind, und Neuzugänge wie Adam Driver und Lupita Nyong'o. «Ich dachte, ich bringe am besten die ganze Galaxie mit», kommentierte die Schauspielerin. «Mit der Original-Besetzung zu arbeiten, war der Wahnsinn», schwärmte ihr Kollege Driver.

Auch der Regisseur J.J. Abrams und sein Vorgänger und Schöpfer der Sternenwelt George Lucas zeigten sich auf dem roten Teppich.

Bis zuletzt waren alle Details aus «Das Erwachen der Macht», der rund 200 Millionen Dollar (etwa 180 Mio Euro) gekostet haben soll und am Donnerstag in die deutschen Kinos kommt, streng geheim gehalten worden.

Fans weltweit beneideten die rund 3000 ausgesuchten Filmschaffenenden und Kritiker, die den siebten Teil der Erfolgsreihe bei der Weltpremiere sehen durften. Die ersten Reaktion - überwiegend positiv: «J.J. hat es geschafft», jubelte ein Zuschauer per Kurznachrichtendienst Twitter. «Lustig, spaßig und aufregend» sei der Film, kommentierte ein anderer. Und Rebecca Keegan, Filmkritikerin der «Los Angeles Times», schrieb schlicht: «"Star Wars"-Fans, das ist euer Film"».