Weltweit Trauer um Pop-Ikone David Bowie

Die Musikwelt trauert um Pop-Legende David Bowie. Musiker und Fans weltweit nahmen Abschied von dem britischen Musiker, der gestern nur zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag an Krebs gestorben war. Er habe 18 Monate tapfer gegen die Krankheit gekämpft und sei friedlich im Kreise seiner Familie gestorben, hieß es auf der Facebook-Seite des Künstlers. Die Rolling Stones würdigten Bowie als Ausnahmekünstler und «echtes Original», die Band sei schockiert von seinem Tod. Ex-Beatle Paul McCartney sagte: «David war ein großer Star und ich weiß die Momente zu schätzen, die wir zusammen hatten.»