Weltweiter Vergleich: Deutsche Kinder gehen ungern zur Schule

Deutsche Kinder sind im weltweiten Vergleich eher schlecht auf die Schule zu sprechen.

Weltweiter Vergleich: Deutsche Kinder gehen ungern zur Schule
Jens Büttner Weltweiter Vergleich: Deutsche Kinder gehen ungern zur Schule

Das ergab die Studie «The Children's Worlds» der britischen York Universität und der Schweizer Jacobs Stiftung, für die insgesamt 56 000 Kinder in 16 Ländern verschiedener Kontinente befragt wurden. Neben Südkorea und England hätten die deutschen Kinder am häufigsten angegeben, dass sie nicht gern in die Schule gehen. Die Studie erforscht das Wohlbefinden von Kindern von acht bis zwölf Jahren. Diese wurden dafür unter anderem zu Themen wie Freundschaft, Familie und Kinderrechten befragt.