Werben für Schwarz-Rot: SPD-Chef lobt Koalitionsvertrag

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat zum Auftakt einer Serie von Regionalkonferenzen um Zustimmung für den schwarz-roten Koalitionsvertrag geworben. Die SPD habe viele Ziele erreicht, der Vertrag trage eine sozialdemokratische Handschrift, sagte er in Hofheim bei Frankfurt/Main. «Ich finde, wir können uns sehen lassen.» Die SPD brauche keine Angst zu haben, dass sie erneut in einer großen Koalition mit der Union untergehe. Nach der Serie von 32 Regionalkonferenzen lässt die SPD ihre Mitglieder schriftlich über den Vertrag mit der Union abstimmen.