Massenschlägerei bei Hobbyfußballturnier - vier Verletzte

Als eine Rote Karte gezückt wurde, hat sich bei einem Hobbyfußballturnier in Werne im Münsterland eine Massenschlägerei entwickelt. Die Polizei musste mit einem großen Aufgebot anrücken, um die Lage zu beruhigen. Bei dem Turnier des Horster SV traten 18 Mannschaften an. Während eines Spiels sei es dann zu einem groben Foul gekommen, und der Schiedsrichter habe die Rote Karte gezeigt, teilte die Polizei mit. Unter den 150 Spielern und Zuschauern entwickelte sich erst ein verbaler Streit, dann flogen die Fäuste. Vier Menschen wurden verletzt. Der Veranstalter brach das Turnier ab.