Westerwelle erwartet von UN-Giftgas-Analyse Hinweise auf Täterschaft

Außenminister Guido Westerwelle erwartet von der UN-Giftgas-Analyse auch Hinweise auf die Schuldigen. Wenn präzise analysiert worden sei, was genau in welcher Menge bei dem Angriff eingesetzt wurde, könne man auch Rückschlüsse auf die entsprechenden Fähigkeiten ziehen. Das sagte Westerwelle der «Märkischen Allgemeinen Zeitung». Der Untersuchungsbericht der UN-Experten soll in spätestens drei Wochen vorliegen. Die Experten haben kein Mandat für die Klärung der Frage, wer für den mutmaßlichen Giftgasangriff mit mehr als 1400 Toten nahe Damaskus verantwortlich ist.