Westerwelle: Kerrys Argumente sind «plausibel»

Die Bundesregierung hält die von den USA vorgelegten Belege für einen Giftgaseinsatz durch das Regime des syrischen Machthabers Baschar al-Assad für «plausibel». Die vom amerikanischen Außenminister John Kerry vorgebrachten Argumente wiegen schwer, sagte Außenminister Guido Westerwelle der «Welt am Sonntag». Sie würden klar in Richtung des Assad-Regimes weisen. Jeder sollte sie ernst nehmen. Deutschland werde weiter intensiv mit den Verbündeten und Partnern beraten und sich für eine geschlossene Haltung der Weltgemeinschaft einsetzen.