Westerwelle lobt Irans Präsident Ruhani für «neuen Ton»

Außenminister Guido Westerwelle hat den ersten Auftritt des neuen iranischen Präsidenten Hassan Ruhani vor der UN-Vollversammlung begrüßt. Die Tonlage sei völlig neu, sagte Westerwelle in New York. Insoweit sei auch Grund für vorsichtigen Optimismus. Israel warnte vor einem Täuschungsmanöver. Morgen findet in New York ein Treffen der Außenminister aus den fünf Ständigen Mitgliedern im UN-Sicherheitsrat und Deutschland mit dem Iran statt. Teheran steht in Verdacht, unter dem Deckmantel eines zivilen Nuklearprogramms an einer eigenen Atombombe zu arbeiten.