Westerwelle mahnt Kairo zu Einbindung der Muslimbrüder

Außenminister Guido Westerwelle hat die neue Führung in Ägypten zur Wiedereinbindung der inzwischen offiziell verbotenen Muslimbruderschaft ermahnt. Am Rande der UN-Vollversammlung in New York kam der FDP-Politiker mit seinem ägyptischen Kollegen Nabil Fahmi zusammen. Nach Angaben aus seiner Umgebung sprach sich Westerwelle dabei für einen Dialog zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen in Ägypten aus, bei dem niemand ausgeschlossen werden dürfe.