Westerwelle verlangt freien Zugang für UN-Inspektoren in Syrien

Deutschland und die Türkei fordern wegen der Berichte über einen Giftgas-Einsatz in Syrien sofortige Aufklärung von der Führung in Damaskus. Die Chemiewaffen-Inspektoren der Vereinten Nationen müssten «umgehend Zugang erhalten, um die Vorwürfe zu prüfen», sagte Außenminister Guido Westerwelle nach einem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Ahmet Davutoglu in Berlin. Der türkische Außenminister forderte die sofortige Verhängung von weiteren Sanktionen gegen das Regime von Machthaber Baschar al-Assad.