Wetterdienst misst keine erhöhte Radioaktivität

Der Deutsche Wetterdienst hat in den vergangenen Tagen keine erhöhte Radioaktivität in Deutschland registriert. Die routinemäßigen Messungen hätten nichts Auffälliges ergeben, sagte ein DWD-Sprecher. Die Ukraine hatte über einen «Unfall» in einem Atomkraftwerk informiert und damit im Westen zeitweise Sorgen vor einer möglichen neuen Katastrophe wie in Tschernobyl ausgelöst. Später betonte die Regierung in Kiew, es habe sich um einen relativ harmlosen Zwischenfall gehandelt.