WHO: Keine Verlegung der Olympischen Spiele wegen Zika nötig

Die Olympischen Spiele in Brasilien müssen wegen des Zika-Virus aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation nicht verlegt oder verschoben werden. Die bisherigen Ratschläge über Vorsichtsmaßnahmen würden ausreichen, entschied das Notfall-Komitee der WHO in Genf. Das Risiko einer weiteren internationalen Ausbreitung ist sehr gering. Speziell im südamerikanischen Winter, zum Zeitpunkt der Spiele, sei die Intensität der Verbreitung schwach.