WHO: Mehr als 10 000 Ebola-Tote - Epidemie geht aber zurück

Die Ebola-Epidemie hat in den drei am schwersten betroffenen Ländern Guinea, Sierra Leone und Liberia mittlerweile mehr als 10 000 Menschenleben gekostet. Das geht aus der Ebola-Statistik der Weltgesundheitsorganisation hervor. Ungeachtet des Überschreitens der 10 000-Grenze ist die Epidemie aber weiter rückläufig. Insgesamt sind derzeit laut WHO noch 24 350 Menschen an Ebola erkrankt.