WHO sieht bei Ebola Trendwende - Kosten bei fast vier Milliarden Euro

Der Kampf gegen Ebola macht deutliche Fortschritte, ist nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation aber noch lange nicht gewonnen. Sie hätten eine Trendwende geschafft, sagte die WHO-Generaldirektorin Margaret Chan. Zugleich betonte der UN-Beauftragte für Ebola, David Nabarro: Der Ausbruch sei noch nicht vorbei. Um Ebola in den betroffenen Ländern zu besiegen, werde noch viel Geld und Engagement benötigt. Bisher habe der Kampf gegen die Seuche vier Milliarden Dollar gekostet - umgerechnet rund 3,6 Milliarden Euro.