Widerstand in Belegschaft gegen Streiks bei Amazon - Kritik von Verdi

In der Belegschaft des Versandhändlers Amazon formiert sich Widerstand gegen die Verdi-Streiks. Bereits Ende Dezember waren in Leipzig und Bad Hersfeld mehr als 1000 Unterschriften gegen eine «negative Darstellung» des Unternehmens in der Öffentlichkeit gesammelt worden. Das berichtete die «Neue Osnabrücker Zeitung». Als nächstes sei eine T-Shirt-Aktion geplant. Es sollten Shirts mit der Aufschrift «Pro Amazon» bedruckt werden. Die Mitarbeiter wollten damit zeigen, dass sie nicht hinter den seit Monaten andauernden Streiks der Gewerkschaft Verdi stehen.