Wieder «Pegida»-Demonstrationen in Dresden

In Dresden gehen heute erneut Anhänger der Anti-Islam-Bewegung «Pegida» auf die Straße. Als Gegenveranstaltung ist eine Kundgebung des Bündnisses «Dresden für alle - Für ein weltoffenes Dresden» geplant. Vor einer Woche waren dem Demonstrationsaufruf der Gruppierung «Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» rund 10 000 Menschen gefolgt - 9000 Menschen demonstrierten gleichzeitig für mehr Toleranz.