Wieder Proteste gegen Polizeigewalt in USA

Die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA reißen nicht ab. Auch am Abend gingen in zahlreichen Städten wieder Hunderte Menschen auf die Straße. So blockierten Demonstranten eine wichtige Verkehrsstraße in der Metropole Chicago in Illinois. Anlass für die Protestserie sind tödliche Polizeischüsse auf zwei Schwarze in der vergangenen Woche. Danach waren während einer Demonstration gegen Polizeigewalt in Dallas fünf Polizisten von einem Afroamerikaner erschossen worden. Heute will US-Präsident Barack Obama bei einer Gedenkfeier in Dallas sprechen.