Wieder Ärger für Verteidigungsminister de Maizière

Nach dem Desaster um die Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» gerät Verteidigungsminister Thomas de Maizière nun wegen eines weiteren milliardenschweren Rüstungsprojekts in die Kritik. Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» berichtet von der Anschaffung eines Hubschraubers für die Marine, an dessen Eignung es bei der Bundeswehr erhebliche Zweifel gebe - das Verteidigungsministerium widersprach. SPD und Grüne warfen de Maizière schweres Versagen vor. Sie erneuerten zum Abschluss des Drohnen-Untersuchungsausschusses ihre Forderungen nach Rücktritt.