Wien will Abbruch der EU-Verhandlungen mit Türkei - Erdogan unbeirrt

Mit der Forderung des österreichischen Bundeskanzlers Christian Kern nach einem Abbruch der EU- Beitrittsverhandlungen hat sich der Konflikt zwischen der EU und der Türkei weiter zugespitzt. Kern will das Thema am 16. September beim EU-Gipfel in Bratislava zur Sprache bringen. Ungeachtet wachsender Kritik will der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan aber die «Säuberungen» nach dem Putschversuch weiter ausdehnen. Heute kündigte er harte Maßnahmen gegen die Anhänger der von ihm bekämpften Gülen-Bewegung auch in der Wirtschaft an.