Conchita Wurst eröffnet Eurovision Song Contest

Mit einer spektakulären Lichtshow hat das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Wien begonnen. Dragqueen Conchita Wurst eröffnete die Show am Samstagabend mit dem Motto-Lied «Building Bridges» (Brücken bauen). Auch die Moderatorinnen Alice Tumler, Mirjam Weichselbraun und Arabella Kiesbauer sangen.

Conchita Wurst eröffnet Eurovision Song Contest
Georg Hochmuth Conchita Wurst eröffnet Eurovision Song Contest

27 Nationen treten gegeneinander an. Die deutsche Kandidatin Ann Sophie hat mit ihrem Lied «Black Smoke» die Startnummer 17. Die 24-Jährige kämpfte in den vergangenen Tagen mit einer Erkältung. «Mir geht's auf jeden Fall besser, auch wenn ich immer noch erkältet bin», sagte Ann Sophie vor ihrem Auftritt bei der ARD-Sendung «Countdown für Wien». Sie freue sich riesig. «Hier dabei zu sein, ist das Schönste, was es gibt.»

Die Wettbüros schrieben Ann Sophie vor Beginn des Finales wenig Chancen auf einen vorderen Platz zu. Zu den Favoriten zählten dagegen Schweden, Russland, Italien. Australien war erstmals als Gastland dabei. Der ESC, der live im Ersten übertragen wurde, gilt als größte Musikshow Europas. Der Sieger soll nach Mitternacht feststehen.