Hartes Ringen um Atomvertrag - Schlussrunde am Dienstagvormittag?

Die Verhandlungen zur Beilegung des Atomstreits mit dem Iran sind in der Nacht unter Hochdruck fortgesetzt worden. Mit der entscheidenden Schlussrunde und der erhofften Einigung wird nun aber frühestens heute Vormittag gerechnet. Das verlautete übereinstimmend aus Delegationskreisen in Wien. In der Nacht kam die 5+1-Gruppe (USA, Russland, China, Großbritannien, Frankreich und Deutschland) zu einem nächtlichen Treffen zusammen. Ein Abkommen soll sicherstellen, dass der Iran keine Nuklearwaffen entwickeln kann. Im Gegenzug sollen Sanktionen und UN-Waffenembargos gegen den Iran schrittweise fallen.