Iran legt neuen Vorschlag bei Atomverhandlungen auf den Tisch

Bei den Atomverhandlungen in Wien hat der Iran nach eigenen Angaben einen «neuen konstruktiven Vorschlag» auf den Tisch gelegt. Details dazu wurden bisher nicht bekannt. Streitpunkt waren zuletzt die Inspektionen von Anlagen durch die Internationale Atomenergiebehörde und die zeitliche Abfolge der Aufhebung von Sanktionen. Bis auf zwei, drei Themen sei das Abkommen fertig, sagte der iranische Vizeaußenminister Abbas Araghchi. Diese könnten aber nur von den Außenministern entschieden werden.