Österreichs Kanzler trifft Tsipras - Gespräch mit Juncker abgestimmt

Die Vermittlungsbemühungen in der Griechenland-Krise gehen weiter. Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann will sich heute mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras treffen. Er habe sich zuvor ausführlich mit EU-Kommissionspräsident  Jean-Claude Juncker abgestimmt. Er werde auch das Einhalten von  Zusagen anmahnen. Allerdings sehe er die Gefahr, dass man sich an die Idee eines «Grexits» gewöhne. Daran sei niemand interessiert. Faymann hatte bei einem früheren Treffen mit Tsipras bereits betont, dass die EU Griechenland beim Sparkurs nicht überfordern dürfe.