Wiener verbeugen sich vor Udo Jürgens

Die öffentliche Trauer um Udo Jürgens hält an. Auch in Wien haben am Donnerstag Hunderte Menschen von dem Sänger und Entertainer Abschied genommen und sich im Rathaus in das Kondolenzbuch eingetragen. Viele Fans waren sehr bewegt und hatten Tränen in den Augen.

Wiener verbeugen sich vor Udo Jürgens
Hans Punz Wiener verbeugen sich vor Udo Jürgens

Unter den Trauergästen waren auch der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer und Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ). Zuvor hatten die Menschen bereits in Zürich und in Berlin Gelegenheit gehabt, sich ins Kondolenzbuch einzutragen.

Jürgens war kurz vor Weihnachten im Alter von 80 Jahren bei einem Spaziergang am Bodensee überraschend gestorben. Der Österreicher war in Kärnten aufgewachsen, hatte aber die vergangenen Jahrzehnte in der Schweiz gelebt. Jürgens' Urne soll im Frühjahr im engsten Familienkreis in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof beigesetzt werden.