Außenhandel mit Zigaretten rückläufig

Deutschland hat im vergangenen Jahr weniger Zigaretten exportiert und importiert. Die Ausfuhr verringerte sich um 6,9 Prozent auf 129,0 Milliarden Stück im Wert von 2,5 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai mitteilte. Die meisten Zigaretten waren für Italien bestimmt, gefolgt von Spanien und Saudi-Arabien. Auch die Einfuhr nach Deutschland war rückläufig. 35,2 Milliarden Zigaretten im Wert von 465 Millionen Euro wurden importiert. Das waren 7,3 Prozent weniger als im Jahr 2013.