Ermittler werten nach Bombenfund in Hessen Datenträger aus

Nach dem Bombenfund in Oberursel bei Frankfurt suchen die Ermittler weiter nach Hinweisen auf mögliche Mittäter des festgenommenen Ehepaares.

In der Wohnung der beiden Verdächtigen sichergestellte Papiere sowie elektronische Datenträger würden ausgewertet, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes. «Das wird noch Tage oder sogar Wochen dauern.»

Die Suche entlang der Strecke des für den 1. Mai geplanten und nach dem Bombenfund abgesagten Radrennens «Rund um den Finanzplatz Frankfurt-Eschborn» sei indes beendet. Dort hatten Beamte unter anderen nach weiteren Bomben Ausschau gehalten, aber nichts gefunden.

Das türkischstämmige Paar war in der Nacht zum Donnerstag von einem Spezialeinsatzkommando in Oberursel im Taunus festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. In ihrer Wohnung fanden Ermittler eine Rohrbombe, Munition, Teile eines Sturmgewehrs G3 und eine Übungsgranate für eine Panzerfaust.