Wikileaks zeigt erstes Video von US-Informanten Snowden aus Russland

US-Informant Edward Snowden hat in einem ersten Video seit seinem Untertauchen in Russland die Überwachung durch den Staat als «riesiges Netz» angeprangert, das ganze Bevölkerungen ausspioniere. Derzeit werde den Menschen in der ganzen Welt klar, dass Geheimdienstprogramme «uns nicht mehr Sicherheit geben. Sie (...) beschränken unsere Freiheit zu reden, zu denken, zu leben», sagte Snowden in dem von der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlichten Video. Russland hatte dem früheren Mitarbeiter des Geheimdienstes NSA vorläufiges Asyl gewährt.