Havarierter Frachter erreicht Wilhelmshaven - Sicherheitswache bleibt

Der vor einer Woche havarierte Düngemittel-Frachter «Purple Beach» hat am Abend seinen Notliegeplatz in Wilhelmshaven erreicht. Er sei inzwischen sicher vertäut, teilte das Havariekommando mit. Die rund 13-stündige Fahrt sei reibungslos verlaufen. Am Liegeplatz erwarteten Feuerwehreinheiten den Frachter. Für die Nacht wurde eine Sicherheitswache eingerichtet. Die Besatzung des Schiffs hatte vor einer Woche Hitze- und Rauchentwicklung in einem Laderaum bemerkt. Mit mehreren Tausend Tonnen Seewasser gelang es, die chemische Reaktion oder den Brand zu stoppen.