Wind und Regen in Rio - Wieder viele Hoffnungen unerfüllt

Nach den drei Medaillen am Vortag setzt sich die Reihe der Enttäuschungen am fünften Wettkampftag der Olympischen Spiele für das deutsche Team fort. Immerhin hatte Judoka Laura Vargas Koch noch die Chance auf Bronze.

Wind und Regen in Rio - Wieder viele Hoffnungen unerfüllt
Sebastian Kahnert Wind und Regen in Rio - Wieder viele Hoffnungen unerfüllt

Im Rad-Einzelzeitfahren der Männer strampelte der dreimalige Weltmeister Tony Martin indes der Konkurrenz als Zwölfter chancenlos hinterher. Gold holte sich der Schweizer Fabian Cancellara. Bei den Frauen erfüllten sich die Hoffnungen ebenfalls nicht. Lisa Brennauer wurde nur Achte. Den Olympiasieg bejubelte die Amerikanerin Kristin Armstrong.

Auch die deutschen Slalom-Kanuten warten weiter auf eine Medaille. Der Augsburger Hannes Aigner musste sich im Kajak-Einer mit dem vierten Platz begnügen. Der Olympiasieg ging an den Briten Joseph Clarke. Säbelfechter Matyas Szabo schied als letzter Deutscher im Olympia-Turnier im Viertelfinale gegen den Amerikaner Daryl Homer aus.

Pech hatte Florettfechterin Carolin Golubytskyi. Sie zog sich gleich zu Beginn ihres ersten Gefechts gegen die Polin Hanna Lyczbinska eine Außenbandverletzung im linken Knie zu und war durch dieses Handicap chancenlos.

Für Schütze Andreas Löw war im Doppeltrap-Finale als Sechster das Edelmetall ebenfalls in weiter Ferne. Der 34-jährige Debütant hatte als Bester des Vorkampfes mit 140 Scheiben einen olympischen Rekord aufgestellt. Gold holte sich Fehaid Aldeehani aus Kuwait, der in Rio für das unabhängige Team startet.

Einen Lichtblick gab es bei den Schwimmern. Lagenspezialist Philip Heintz trumpfte mit deutschem Rekord über 200 Meter auf und zog in das Halbfinale ein. Der Heidelberger schlug am Mittwoch in Rio nach 1:57,59 Minuten an und war sogar fast eine Sekunde schneller als US-Superstar Michael Phelps.

Eine Hauptrolle spielte das Wetter. Wind und Regen stellte nicht nur die deutschen Sportler auf die Geduldsprobe. Die auf Gold programmierten Doppelvierer der Männer und Frauen mussten unverrichteter Dinge ins olympische Dorf zurückkehren, nachdem an der Olympia-Ruderstrecke Lagoa Rodrigo de Freitas alle Wettbewerbe abgesagt wurden. Die Tennis-Viertelfinalspiele von Angelique Kerber und Laura Siegemund wurden zunächst verschoben.

Einen Spielerwechsel gab es bei den deutschen Handball-Europameistern. Steffen Weinhold rückte vor dem dritten Gruppenspiel an diesem Donnerstag gegen Brasilien ins Team nach. Der Rückraumspieler ersetzt Rechtsaußen Patrick Groetzki, der wegen einer Knieverletzung nicht mehr mitspielen kann. «Er ist etwas angeschlagen. Leider haben wir zu wenig Zeit, das auszukurieren», sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson.