Wirtschaft verärgert über große Koalition - Merkel verspricht nichts

In der deutschen Wirtschaft steigt der Unmut über die große Koalition. In München traf sich Kanzlerin Angela Merkel mit den vier Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft. Dabei wurde sie vor allem mit der Kritik an der Reform der Erbschaftsteuer, der Umsetzung des Mindestlohns sowie den erwarteten weiteren Belastungen der Wirtschaft durch Arbeitsstättenverordnung und andere Auflagen konfrontiert. Merkel signalisierte der Wirtschaft Kompromissbereitschaft sowohl bei der Erbschaftsteuer als auch beim Mindestlohn. Konkrete Zusagen gab die CDU-Chefin aber nicht.